SPORTSCHULE ALLKAMPF-DESSAU - seit 1992
ÜBERSICHT
AKTUELLES
GRUPPENBILDER 2017
TRAININGSZEITEN
ALLKAMPF-SV 8plus©
SPORTKENDO ©
ATK-SV 16plus®
TAICHI GYM ©
TRAMPOLINSPORT
ANMELDUNG
SCHWARZGURTE
SPORTLEITER
STANDORT
KONTAKT
FEEDBACK
IMPRESSUM
Sitemap
Trainingsplan


Wechsel bei 16200

 (R)espektvoll - (E)hrenhaft - (G)erecht - (E)hrgeizig - (L)oyal 

 


 

 Anti-Terror-Kampf - ATK-SV ®


ATK beinhaltet auf europäische Bedürfnisse zugeschnittene Kampfkunsttechniken.
Es basiert auf Schocktechniken, Hautreißen sowie Nervendruckpressen und ist ohne großen Kraftaufwand praktizierbar. Diese Kampfkunsttechniken sind auch für Anfänger und Frauen zur Selbstverteidigung geeignet.


 


Das Training im ATK - SV ® leitet Udo Schütz,  

Dienstag + Donnerstag 20.00 - 21.30 Uhr.


 
 
Organisation- und Partnerlinks
 

 

 

 


 
 Was ist ATK?

 


Die Anti-Terrorkampf-Selbstverteidigung (ATK) ist ein System, das ein breites Spektrum an Abwehr- und Angriffstechniken umfasst, wobei gezielt Nervendruckpunkte und empfindliche Körperstellen angegangen werden. Die gekonnt angebrachte Technik bewirkt sofortige Bewegungsunfähigkeit des Gegners, ohne ihn jedoch ernsthaft zu verletzen. Dieses Konzept ermöglicht es, jeden Griff in jeder Lage zu dosieren. Dabei ist der Bewegungsablauf im Moment des Angriffs so konstruiert, dass es auch Frauen und Schwächeren möglich ist, die Techniken erfolgreich anzuwenden und sich effektiv zu verteidigen.

Doch außer dem innovativen Technikkonzept bietet das ATK-Training weitere Vorzüge, die dem Übenden im alltäglichen Leben von Nutzen sein können. Die sportliche Ausbildung hilft, Spannungen abzubauen, und bringt körperliche Fitness mit sich, die für ein gesundes Lebensgefühl sorgt. Das Techniktraining und die wachsende Körperbeherrschung stärken das Selbstbewusstsein, das schließlich in Verbindung mit theoretischem Wissen um Psychologie und Methodik eine maßgebende Basis zur Vermeidung von Angriffen schafft.

Auf Grund seiner technischen Effektivität und kompetenten theoretischen wie praktischen Ausbildung ist das ATK-System eine ideale Verteidigungsmethode für jedermann. Unabhängig von Alter und Geschlecht bietet es Privatpersonen, aber auch Menschen mit beruflichem Interesse am Schutz anderer (z. B. Polizisten, Sicherheitskräften, Personenschützern oder BGS-Beamten) die bewährte Sicherheit mit System.


 

 

 

 


Die Entstehung des ATK

Das moderne Selbstverteidigunssystem “ATK” besteht seit 1963. Der BAE-Präsident Horst Weiland entwickelte es unter dem Namen “Terrorkampf” auf der Basis europäischer, asiatischer und afrikanischer Kampfmethoden. Im Jahre 1965 organisierte er das System in der “Terrorkampf-Akademie” (TKA). Fünf Jahre später wurde die TKA als selbständige Abteilung in die neu gegründete “Budo-Akademie-Europa” eingegliedert. Nach der zweckgebundenen Änderung des Namens “Terrorkampf” in “Anti-Terrorkampf” und der TKA in ATKAE (“Anti-Terrorkampf-Akademie-Europa”) stand der weiteren Verbreitung nichts mehr im Wege. Seit 1988 werden auch ATK-Meisterschaften ausgerichtet. Durch internationale Lehrgänge und die ständige Präsenz in den Medien wird dieses effektive Verteidigungssystem immer populärer, und der bereits umfangreiche Kreis der ATK-Anhänger weitet sich kontinuierlich aus.

 

PSV 90 Dessau-Anhalt e.V. | kontakt@allkampf.de / Tel.: 0163 28 222 28